Flutlicht-Langlaufen auf der Bärwurzloipe

Das Wolfsrudel im Tierfreigehege

Das Wolfsrudel im Tierfreigehege

Im Winterurlaub mit den Wölfen heulen oder sie zumindest beobachten? Das gibt es wahrscheinlich wirklich nur im Bayerischen Wald. Im Tierfreigehege des Nationalparks leben die in freier Wildbahn ausgestorbenen Räuber nach wie vor unter natürlichen Bedingungen. Und darüber hinaus sind dort noch 39 weitere Arten zu bestaunen. Der Rundkurs ist die perfekte Abwechslung an einem Wintersport-Ruhetag – denn verausgaben kann man sich in den Orten rund um das Nationalparkzentrum in Neuschönau allemal.

Bärwurzloipe und Panoramarunde

Die benachbarte Urlaubs- und Erholungsgemeinde Sankt Oswald- Riedlhütte hat mit ihrem 60 Kilometer umfassenden Netz ein wahres Paradies für Langläufer geschaffen. Die Die große Panoramarunde schafft auch die geübteren Langläufer-Beine und die beleuchtete Flutlicht Bärwurzloipe trotzt sogar der frühen Dunkelheit. Für alle, die es ruhiger haben wollen, finden sich hier unzählige Winterwanderwege. Einer der idyllischsten führt dabei von Neuschönau hinauf ins Bergdorf Waldhäuser. Oder darf es ein bisschen lauter und zünftiger sein? Kein Problem: In Höhenbrunn ist einer der begabtesten Witze-Erzähler des Bayerwalds daheim. Das Beste daran: Er hat praktischerweise auch noch eine Skihütte!

Ausgangsorte für die Loipen
Neuschönau (752–1373 m): Tourismusbüro, Kaiserstr. 13, 94556 Neuschönau, Tel. 08558/96 03 28, www.neuschoenau.de
Alpin: 2 Schlepplifte (250 und 550m Länge)
Loipen: 30 km klassisch, 11 km Skating, Flutlicht
Winterwanderwege: 60 km
Rodelbahn: ja
Verleih: Ski-, Snowboard- und Langlaufverleih und -schule im Ort
Schneetelefon:Skigebiet am Nationalpark, Tel. 08558/96 03 28
Sankt Oswald-Riedlhütte (720–1453 m): Tourist-Info, Schulplatz 2, 94566 Riedlhütte, Tel. 08553/60 83, www.sanktoswald-riedlhuette.de
Alpin: 3 Schlepplifte (200–400 m Länge), Flutlicht
Loipen: 60 km klassisch, 15 km Skating, Nachtloipe
Winterwanderwege: 25 km
Rodelbahn: ja
Verleih: Ski-, Snowboard- und Langlaufverleih und -schule im Ort
Schneetelefon:Ski- und Langlaufgebiet Sankt Oswald-Riedlhütte, Tel. 08553/60 83Anreise
Mit dem Auto: Von München über die A 92 bis zum Autobahnkreuz Deggendorf, dort weiter auf der aus Regensburg kommenden A 3 bis zur Ausfahrt Hengersberg. Weiter über die B 533 bis Grafenau. Von dort sind es jeweils neun Kilometer bis Neuschönau, Sankt Oswald und Riedlhütte.
Mit der Bahn:Donau-Isar-Express von München oder ICE von Regensburg – jeweils in Plattling aussteigen. Von dort mit der Waldbahn bis Spiegelau.

Karte zur Bärwurzloipe und Panoramarunde
Loipenplan und Wintererlebniskarte »Nationalpark-Gemeinden«, Tel. 08558/910 21

Flutlicht Langlaufen auf der Bärwurzloipe

Die Bärwurzloipe bei Sankt Oswald-Reidlhütte

Die Bärwurzloipe bei Sankt Oswald-Reidlhütte. Quelle: Gemeinde Spiegelau

Start Langlaufzentrum Riedlhütte
Länge 2 km
Charakter leichter Rundkurs, klassisch und Skating
Einkehr Skihütte am Start, Gasthaus Gaschler in Riedlhütte

Die Runde für Nachtschwärmer! Montags, mittwochs und freitags ist dieser zwei Kilometer lange Kurs von 17 bis 21 Uhr beleuchtet. Logisch, dass sich hier vor allem die Einheimischen tummeln, die nach einem anstrengenden Arbeitstag noch ein bisschen schwitzen wollen. Aber auch für viele Urlauber ist es ein ganz besonderes Gefühl, wenn sie abends auf Skiern unterwegs sind. Die Runde ist für Anfänger sehr gut geeignet. Sie liegt komplett im freien Gelände und ist technisch einfach. Und danach haben Sie sich auch das Getränk verdient, das der Loipe ihrem Namen gibt: einen hochprozentigen Bärwurz in der gemütlichen Skihütte! Tipp für alle Schlittenfahrer: Auch der Rodelhügel ist ausgeleuchtet!

Die große Panoramarunde

Die Panoramarunde bei Sankt Oswald-Riedlhütte

Die Panoramarunde bei Sankt Oswald-Riedlhütte. Quelle: Gemeinde Spiegelau

Start Sankt Oswald
Länge 14 km
Charakter schwer, für geübte Langläufer, klassisch
Einkehr Reichenberg oder Höhenbrunn

Diese Tour hat es in sich: Wir starten in Sankt Oswald und verlassen den Ort in nördlicher Richtung. Vorbei an der Pension im Weiler Siebenellen erreichen wir – nach einer rasanten Abfahrt – die Nationalpark-Grenze. Die Loipe verläuft jetzt parallel zur Hauptstraße im Wald. Eine Brücke führt über die Große Ohe, ein Zufluss der Ilz, die wiederum in der Dreiflüssestadt Passau in die Donau mündet. Vom Wasser zurück auf die Loipe: In Martinswiese links abbiegen und Kurs auf Riedlhütte nehmen. Kurvig geht es hinauf nach Reichenberg. Von dort ist es nicht mehr weit bis Sankt Oswald. Das ist auch gut so, denn durch die knackigen Anstiege und schneidigen Abfahrten fühlen sich die Beine nun schon recht schwer an. Eine traumhafte Runde, auf die sich allerdings nur geübte Langläufer begeben sollten.

Dieser Beitrag wurde in Loipen Bayerischer Wald veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*